Seite 3 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 49
  1. #21
    Viewer Avatar von Fleckma
    Registriert seit
    10.12.2015
    Beiträge
    233
    Ich finde die Rubrik "Heute am meisten kommentiert und empfohlen" als Pendant zur der sehr subjektiven Auswahl für die Startseite interessant und wichtig, sie ist also quasi das basis-demokratische Gegenstück, wobei ich über die Unterschiede häufig schmunzeln muss. Natürlich ist damit keine Aussage zu Qualität und Originalität verbunden, wie übrigens bei der Startseiten- oder Galerie-Auswahl auch nicht. Die Bestsellerlisten bei Büchern und CDs orientieren sich ja auch nicht an der subjektiven Kritiker-Meinung, sondern an den Verkaufszahlen. Die Vorwürfe, die hier teilweise geäußert werden, ("Stammtischcharakter", "Kaffeeklatschseilschaften", "im gegenseitigem Jubelwahn absolut wahrnehmungsgestört") kann ich (seit 2008 aktiv dabei!) überhaupt nicht nachvollziehen!
    Die Rubriken "Fotos, die mich interessieren könnten" und "Kennst du schon?" brauche ich nicht, weil sie mir doch nur User vorschlagen, die ich bereits kenne und schätze, und Bilder, die ich i.d.R. schon kommentiert habe.
    LG Martin
    Geändert von Fleckma (16.04.2016 um 13:03 Uhr) Grund: Ergänzung

  2. #22
    Viewer
    Registriert seit
    11.12.2015
    Beiträge
    17
    Da ich diesen Thread eröffnet habe, fühle ich mich genötigt, an dieser Stelle nocheinmal meinen Standpunkt klarzumachen.

    Ich weiß zwar nicht was gegenseitige 24/7 Lobhudeleien in kleinem Kreis mit "Basisdemokratie" zu tun haben, Verkaufszahlen mit Qualität, Kommentare und Empfehlungen zwecks Eigenpushing sicher nicht, möchte aber jedoch noch einmal betonen, hier niemand den Spaß daran nehmen zu wollen seine Bilder zu puschen und sich aufgrund vieler Kommentare und Empfehlungen sehr beliebt und geschmeichelt zu fühlen.

    Mein persönlicher Sinn von Demokratie fängt dabei an, mir dieses eben sehr scheinheilig vorkommende Szenario nicht unbedingt täglich anschauen zu müssen, sorry.
    Zumal ich diesen Bereich gern abwechslungsreicher genutzt sehen würde.

    Gute Fotografen, die nicht täglich "schleimen was das Zeug hält", fallen somit permanent ins Vergessen, , und das ist leider schade!
    Ob das nun schon seit 2008 so geht, ist mir ehrlich gesagt egal, sagt auch nichts aus und ist, wie man an den Reaktionen auf meinen Beitrag, sieht, ein seit langem als ärgerlich wahrgenommenes Thema.
    Hätte ich gar nicht gedacht...

    "Kritik und Anregungen" gilt eben diesem Thema. was nun letztendlich daraus wird, ist eine andere Geschichte.

    In der Hoffnung hier keine "Lebensinhalte" in Frage zu stellen,
    wie Gina *mit ebenfalls dickem Edding* unterschreib
    Geändert von artmitgift (16.04.2016 um 17:27 Uhr)

  3. #23
    Viewer
    Registriert seit
    10.12.2015
    Beiträge
    61
    Zitat Zitat von artmitgift Beitrag anzeigen
    Da ich diesen Thread eröffnet habe, fühle ich mich genötigt, an dieser Stelle nocheinmal meinen Standpunkt klarzumachen.

    Ich weiß zwar nicht was gegenseitige 24/7 Lobhudeleien in kleinem Kreis mit "Basisdemokratie" zu tun haben, Verkaufszahlen mit Qualität, Kommentare und Empfehlungen zwecks Eigenpushing sicher nicht, möchte aber jedoch noch einmal betonen, hier niemand den Spaß daran nehmen zu wollen seine Bilder zu puschen und sich aufgrund vieler Kommentare und Empfehlungen sehr beliebt und geschmeichelt zu fühlen.

    Mein persönlicher Sinn von Demokratie fängt dabei an, mir dieses eben sehr scheinheilig vorkommende Szenario nicht unbedingt täglich anschauen zu müssen, sorry.
    Zumal ich diesen Bereich gern abwechslungsreicher genutzt sehen würde.

    Gute Fotografen, die nicht täglich "schleimen was das Zeug hält", fallen somit permanent ins Vergessen, , und das ist leider schade!
    Ob das nun schon seit 2008 so geht, ist mir ehrlich gesagt egal, sagt auch nichts aus und ist, wie man an den Reaktionen auf meinen Beitrag, sieht, ein seit langem als ärgerlich wahrgenommenes Thema.
    Hätte ich gar nicht gedacht...

    "Kritik und Anregungen" gilt eben diesem Thema. was nun letztendlich daraus wird, ist eine andere Geschichte.

    In der Hoffnung hier keine "Lebensinhalte" in Frage zu stellen,
    wie Gina *mit ebenfalls dickem Edding* unterschreib
    Ich weiß zwar nicht was gegenseitige 24/7 Lobhudeleien in kleinem Kreis mit "Basisdemokratie" zu tun haben,


    Ich werte das als Geltungssucht. In der Meinung, dass die mesieten Kommtare/Tag die besondere Belibtheit demonstrieren, wird selbst gepuscht, und Anderen der Kommentar vorenthalten. Ist natürlich zweischneidig, da man ja Zwecks Wiederkommer auch Lobhudeln muß.

    Zumal ich diesen Bereich gern abwechslungsreicher genutzt sehen würde.

    Effektiv, und weniger zur "individuellen" Aufwertung wäre ein helfender Hinweis: "leider noch keine Kommentare". Das würde breitere Aufmerksamkeit erzeugen, Neuen helfen, und die engen inneren Lobhudelkreise etwas aufbrechen helfen.

  4. #24
    Viewer
    Registriert seit
    10.12.2015
    Beiträge
    61

    es gibt Beiträge und Funktionen, die möchte man gerne mit einem Like kennzeichnen. So kann man die Zustimmung ausdrücken, ohne zu spamen.

    Like @secret

  5. #25
    Viewer
    Registriert seit
    11.12.2015
    Beiträge
    12
    Ich kann die Meinung von user ARTMITGIFT nur teilen. Was hier teils an verlogenen, unehrlichen Kommentaren abgegeben wird ist wirklich nicht mehr schön und verdirbt einem schon sehr die Freude und den Spaß an der Community. Da wird heute ein eigentlich schönes Foto ( Sonnenuntergang über der Halong-Bucht ) hochgeladen und viele User schreiben nur nette Zeilen. Dabei hat das Bild zu Hauf Sensorflecken, ein starkes Bildrauschen und noch dazu leichte Tonwertabrisse. Nun habe ich mich ( mal wieder ) dazu entschlossen, darauf hinzuweisen und prompt bekommt man eine böse Nachricht und wird von dem betreffenden User gesperrt.

    Schön, dass das Bild heute zu den am meisten kommentierten Bildern gehört und in der entsprechenden Rubrik landet. Das hat wirklich was ! Dass ist wirklich gegenseitiger Jubelwahn lieber Martin. Schlimmer gehts nimmer !

    Beste Grüsse Horst

  6. #26
    Viewer
    Registriert seit
    10.12.2015
    Beiträge
    15
    Zitat Zitat von horst Beitrag anzeigen
    Dass ist wirklich gegenseitiger Jubelwahn. Schlimmer gehts nimmer !
    @horst: ich sehe das auch so, Du hast auf der ganzen Linie Recht! Mehr muss dazu nicht mehr gesagt werden!
    LG
    corabella

  7. #27
    Viewer
    Registriert seit
    10.12.2015
    Beiträge
    19
    Ich finde allerdings, es gibt noch eine ganze Menge zu sagen.
    Im Gegensatz zu euch Fachleuten, verfüge ich weder über ein großes fototechnisches Wissen, noch habe ich ein extrem kritisches Auge oder ein herausragendes Equipment - und beurteile somit Fotos ganz sicher nach vollkommen anderen Kriterien. Das ist kein Hochjubeln irgendwelcher Bilder, es ist auch kein manisches Geltungsbedürfnis - es ist schlicht eine andere Art zu gucken.
    Und dann find ich halt ein für euch fehlerhaftes Foto einfach schön ... und weil ich das gerne auch weitergeben möchte, schreibe ich eben genau das auch unter das entsprechende Foto. Einen fachlich kompetenten Kommentar kann ich, aus oben genannten Gründen, sowieso nicht abgeben.
    Als Lösung bleibt doch für euch immer noch, Fotografen (oder Knipser wie mich) zu meiden und deren Seiten nicht mehr zu besuchen. Dafür habe ich vollstes Verständnis. Da ich selber schreibe, lese ich definitiv kein Buch zu Ende, das (in meinen Augen) schlecht geschrieben ist. Auch dann nicht, wenn es ein Bestseller ist. :-)


    In diesem Sinne,
    viele Grüße,
    UllaM

  8. #28
    Viewer
    Registriert seit
    11.12.2015
    Beiträge
    12
    @UllaM:
    Deinen Beitrag kann ich so nicht stehen lassen:

    1. Schön, dass Du ein Talent zur Schriftstellerei hast. Ich beneide Dich darum. Deine selbstgeschriebenen Texte, Geschichten und/oder Romane, die Du veröffentlichst und damit einem breiten Publikum präsentierst wirst du sicher vorher genau überprüfen. So wirst die Texte u.a. auf orthographische und grammatikalische Fehler durchsehen oder lässt sie überprüfen. Nichts wäre aus meiner Sicht für eine Schriftstellerin schlimmer, als in der Rechtschreibung und Grammatik Schwächen zu zeigen.

    2.Ich bin der Meinung, dass dies auf der anderen Seite auch für die Präsentation von Fotografien in einer Foto-Community gilt:. nicht jedes Bild gefällt jedem, da sind wir uns sicher einig. Aber eines erwarte ich: dass hochgeladene Foto muß technisch einwandfrei sein, es sollten also Sensorflecken vorher entfernt werden und auf dem Bild sollte keine Halos ( durch Überschärfung) zu erkennen sein , und ein schiefer Horizont ( wo er nicht deutlich erkennbar zu Bildgestaltung dazugehört) sollte ebenfalls vor dem Hochladen begradigt werden , weiterhin sind deutlich sichtbaren Tonwertabrisse zu vermeiden und ein Foto sollte nach Möglichkeit kein Bildrauschen erkennen lassen.

    Natürlich mögen die von mir genannten techn. Mängel eines Fotos teilweise auch einmal bewußt in ein Bild implementiert worden sein. Aber das muß der Betrachter dann auch sofort erkennen. Niemand wird doch behaupten wollen, dass Sensorflecken oder starkes Bildrauschen zu dem von mir angesprochenen Sonnenuntergangsbild dazu gehört!

    3.Ich gestehe jedem User zu, dass die angesprochenen Fehler passieren können und vielleicht der eine oder anderer Fehler einmal übersehen wird. Das kann mir auch passieren und ist auch schon vorgekommen.Ich war und bin jedem User dankbar, der mich auf solche Bildmängel in seinem Kommentar hinweist und bin deshalb nicht beleidigt. Schon gar nicht werde ich deshalb den betreffenden User sperren. Solche User sollten sich einmal auf ihren gesunden Menschenverstand checken lassen. Meine Güte, durch die Betätigung des Auslösebuttons auf unserer Kamera vollziehen wir doch keinen Schöpfungsakt.

    4.Ausserdem: wer sich mit seinen Werken in der Öffentlichkeit präsentiert, muß mit Kritik leben können. Wer dazu nicht fähig ist, sollte seine Bilder in einem Familienalbum platzieren.

    Beste Grüsse
    Horst

  9. #29
    Viewer
    Registriert seit
    10.12.2015
    Beiträge
    167
    "Die Tatsache, dass eine (im konventionellen Sinn) technisch fehlerhafte Fotografie gefühlsmäßig wirksamer sein kann als ein technisch fehlerloses Bild, wird auf jene schockierend wirken, die naiv genug sind, zu glauben, dass technische Perfektion den wahren Wert eines Fotos ausmacht." (Andreas Feininger )
    Der Frank

  10. #30
    Viewer
    Registriert seit
    11.12.2015
    Beiträge
    32
    Wie recht Du hast!

    LG Sue

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •