Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3
Ergebnis 21 bis 27 von 27
  1. #21
    Viewer
    Registriert seit
    07.03.2016
    Beiträge
    5
    Servus Lars ,
    mir geht es so ähnlich wie dir. Aus meiner Sicht wäre es schon Spannend zu sehen wie es sich auswirkt wenn der Bildkommentar und die Empfehlung anonym abgegeben werden .Es würde ja an der Qualität der gezeigten Fotos nichts ändern aber wahrscheinlich die Gruppendynamik etwas verändern .Das dürfte auch technisch gut umsetzbar sein ohne großen Aufwand . Die meisten mit einem großen Freundeskreis werden sich eher dagegen aussprechen ( never change a running system ), aber die Idee ist gut .
    Ich wünsche dir weiterhin viel Freude an deinem Hobby . Gruß Thomas

  2. #22
    Viewer
    Registriert seit
    10.12.2015
    Beiträge
    260
    Lieber Lars,

    da ich in letzter Zeit aus beruflichen Gründen unterschiedlich aktiv bin in der View, habe ich Deinen interessanten Beitrag erst jetzt gelesen. Obwohl Kerstin bereits viele Fragen beantwortet hat, möchte auch ich noch „meinen Senf dazu geben“.

    Erst einmal vielen Dank für diesen Beitrag. Ich glaube, er fasst zusammen, was sich viele, gerade auch aktive User, schon eine Weile fragen.

    Ich denke, die wichtigste Frage, nämlich die nach den Kriterien für die Auswahl für die Präsentation auf der Startseite, hat Kerstin schon größtenteils beantwortet. Qualitätskriterien und Geschmack sind sehr individuell und spiegeln sich auch auf der Startseite ab. Kerstin schreib in ihrem Beitrag unter anderem: „Täglich werden im Schnitt 400 bis 500 Bilder hochgeladen und jeweils ein Mitglied der Redaktion wählt aus allen Vorschlägen der anderen Kolleginnen und unserer VIEWscouts 30 Bilder daraus aus.“. Das trifft auch meinen Eindruck, dass nämlich die Startseite auch vom Urteil und Geschmack des/derjenigen abhängt, der/die gerade die Verantwortung für die Startseite hat. Das ist nur menschlich. Sehr deutlich wird dies auch bei der aktuellen Auswahl für die Startseite. In den letzten Monaten war offensichtlich immer ein Redaktionsmitglied verantwortlich, das den GIs der Mitglieder sehr zugetan war. Dies scheint bei der aktuellen Auswahl weniger der Fall zu sein, weswegen dieses Mal nur - ich glaube - 2 Beiträge zum Zuge kamen. Ein weiteres Kriterium scheint auch zu sein, dass in letzter Zeit oft am Wochenende kein Wechsel auf der Startseite stattfindet, was die Auswahl für die nächste Präsentation natürlich vergrößert.

    Weiter schreibt Kerstin: „Wir gucken jedes Bild an, dass seit dem letzten Austausch der Startseite hochgeladen wurde. Sowohl der Status der Fotografinnen und Fotografen, als auch die Dauer der Mitgliedschaft oder die Zahl der erhaltenen Empfehlungen für die Bilder sind unerheblich. Wir betrachten nur die Motive, und nicht alles, was für sich ein „schönes Bild“ ist, lässt sich auch auf das 2:1-Format für die Startseite beschneiden. Und ich habe mehrfach nachgezählt: Im Schnitt sind ebenso viele Premium-Mitglieder wie nicht zahlende Mitglieder auf der Startseite vertreten, was auch dem Verhältnis bei den Uploads entspricht.“ Ich zeifle ihre Erklärung nicht an. Dennoch fällt mir auf, dass einige User sehr stark auf der Startseite repräsentiert werden. Und ich stelle nich die Qualität ihrer Bilder in Frage. Nur wurden in der gleichen Zeit mindestens genauso viele Bilder anderer User hochgeladen, die mindestens die gleiche Qualität zeigen. Was Wiederrum beweist, dass es keine absolut gültigen Qualitätskriterien gibt und Geschmack individuell ist. Außerdem haben sich die Sehgewohnheiten verändert. Man mag das gut finden oder nicht, aber es ist eine Tatsache.

    Kerstin fragt, was wir besser machen würden. Die schwierigste Frage von allen, denn es ist immer leichter zu kritisieren, als Verbesserungen zu entwickeln. Auch ich bin da überfragt, auch schon deshalb, weil mir das Wissen über das technisch machbare fehlt. Aber ein Tool, das es erlaubt Bilder - zumindest für eine gewisse Zeit - anonym hochzuladen, fände ich schon gut. Allerdings würde die Anonymität wahrscheinlich nur für uns User gelten denn ich denke, dass allein aus rechtlichen Gründen die Betreiber von View schon wissen müssen, wer was hochlädt. Was dann die Frage der Objektivität bei der Startseitenauswahl auch nicht lösen würde.

    Alles in Allem schätze ich den wertschätzenden Umgang und den Austausch in dieser Community sehr. Ich habe durch die Kommentare anderer User viel gelernt und konnte mich so auch weiter entwickeln. Und keine Community ist perfekt.

    Soviel von meinem „Senf“
    Claudia
    Geändert von fotopassion (25.03.2019 um 18:00 Uhr)

  3. #23
    Viewer
    Registriert seit
    22.05.2016
    Beiträge
    1
    Hallo Lars,


    Sehr schön beschrieben , ich sehe das ganz genau so wie Du.

  4. #24
    Viewer
    Registriert seit
    11.12.2015
    Beiträge
    29
    Liebe Claudia,
    für mich triffst Du mit Deinen Ausführungen den Nagel auf den Kopf.

    LG
    Wiking

  5. #25
    Viewer
    Registriert seit
    14.02.2017
    Beiträge
    20
    Hallo Claudia
    Du hast mir aus der Seele gesprochen.
    LG Leo

  6. #26
    Viewer
    Registriert seit
    10.12.2015
    Beiträge
    171
    Hallo Claudia,

    ich stimme Dir voll und ganz zu.

    LG Anne

  7. #27
    Viewer
    Registriert seit
    16.06.2017
    Beiträge
    18
    Hallo Thomas und Claudia, welldone, Wiking, Leo und Anne,
    es freut mich, dass auch Ihr zumindest in den wesentlichen Punkten die Argumentation teilt, wenn ich das richtig verstanden habe. Ich habe mittlerweile begriffen, dass dieses Thema nicht ganz so leicht zu lösen ist. Die technische Machbarkeit ist aus meiner Sicht weniger das Problem, vielmehr die rechtlichen Rahmenbedingungen, unter denen Bilder veröffentlicht werden dürfen. Ohne Urheberverweis geht das nicht, und das ist ja auch ganz in unserem Sinne. Und damit ist immer auch sogleich eine personelle Zuordnung der Bilder möglich. In der Folge wird ein Bild jedoch nicht mehr allein als solches, sondern automatisch in Verbindung mit der Autorenschaft bewertet. Bei Veröffentlichungen kann dies auch ein Vorteil sein, weil das Werk eines Fotografen auch Rückschlüsse auf dessen aktuelle Arbeiten zulässt (z. B. ob die Bilder glaubwürdig und authentisch sind). Auch das Auswahlverfahren für die Startseite, so wie beschrieben, bleibt eine subjektive Angelegenheit. Dies ist auch nicht anders bei redaktionellen Auswahlverfahren oder Wettbewerben mit einer Jury. Nach wie vor entscheidend ist für mich der Aspekt der Freude am Fotografieren, das steht im Vordergrund und ist letztlich auch das entscheidende Kriterium. Für mich heißt das aber auch, dass ich lernen und mich weiterentwickeln möchte, mich inspirieren lassen will. Im Rahmen einer Foto-Community hängt es davon ab, was ich hier suche: geht es mir in erster Linie um eine ernsthafte fotografische Auseinandersetzung, um ein echtes Interesse an dem Medium und der Kunst/dem Handwerk oder steht für mich das gesellige Beisammensein im Vordergrund und die Fotografie ist lediglich der Aufhänger? Nach meinem persönlichen Eindruck haben wir hier bei der View Fotocommunity eine Mischung aus beidem. Und so wird sich jedes Mitglied wahrscheinlich die Bedingungen schaffen wollen, unter denen es sich wohlfühlt. Ich finde es schon eine Überlegung wert, das eigene Engagement auch kritisch zu hinterfragen: Wie viel Zeit und Energie investiere ich hier? Und ist das, was ich dafür erfahre, erlebe und lerne dieses Investment wert? Für mich passt es im Moment, auch wenn ich - wie in meinem offenen Brief beschrieben - einige Kritik habe. Ich finde, dies kann man immer mal wieder für sich prüfen und dann auch neu bewerten.
    Viele Grüße und eine schöne Osterzeit
    Lars

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •