Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Thema: Dsgvo

  1. #1
    Viewer
    Registriert seit
    12.04.2016
    Beiträge
    48

    Dsgvo

    Bei facebook hat jemand einen interessanten Artikel zum Thema verlinkt:

    https://www.ipcl-rieck.com/allgemein...otografen.html

    Das wird uns hier auch betreffen.

  2. #2
    Viewer Avatar von Fleckma
    Registriert seit
    10.12.2015
    Beiträge
    141
    Sehr interessant und wichtig! Danke für den Hinweis!
    Bemerkenswert ist, dass die deutsche Gesetzgebung (mal wieder!) geschlafen hat ...
    LG Martin
    Geändert von Fleckma (27.04.2018 um 17:47 Uhr) Grund: Begrifflichkeit

  3. #3
    Viewer
    Registriert seit
    17.12.2015
    Beiträge
    5
    Nach dem 25. Mai beginnt die Stunde der Abmahnanwälte. Gruss Pewe

  4. #4
    Viewer
    Registriert seit
    17.12.2015
    Beiträge
    5

    Dsgvo

    Eine Bitte an die Admins: Könnt Ihr bitte eine Einschätzung zur Situation nach dem 25.5.2018; dem Inkrafttreten der DSGVO, geben. Da sollte niemand ins offene Messer laufen. Gruss Pewe

  5. #5
    Viewer Avatar von Billybike
    Registriert seit
    10.12.2015
    Beiträge
    119
    Danke für die Info!
    Frank

  6. #6
    Administrator Avatar von Kerstin
    Registriert seit
    10.12.2015
    Beiträge
    359
    Hallo Pewe,

    ich habe die Frage mal zur Klärung weitergegeben und melde mich, sobald ich Genaueres weiß.

    Viele Grüße
    _________________________________________
    Kerstin (wieder zurück am 24.09.)

    E-Mail an den Support

  7. #7
    Viewer
    Registriert seit
    25.04.2017
    Beiträge
    5
    Hab ich das jetzt richtig verstanden, man darf in Deutschland kein Kulturgut (Reichstag) mehr digital fotografieren -irgend ein Hansel läuft immer ins Bild- da ja schon das speichern und bearbeiten von erkennbaren Personen verboten ist ?

    Reinhard

  8. #8
    Viewer
    Registriert seit
    17.12.2015
    Beiträge
    5
    Ich überspitze jetzt vielleicht: 1. Und die Person die Dir durch das Bild läuft kann auch nach einem Jahr ( wenn sie zufällig die Kenntnis von dem Bild erlangt) von Dir verlangen, dass Du einen Nachweis erbringst was (veröffentlichungen) Du mit dem Bild alles gemacht hast.
    2. Wenn Du für ein gemachtes Foto einen schriftlichen Releasevertrag besitzt kann der zu jeder Zeit gekündigt werden. Das heisst keine weitere Verwendung des Fotos.
    3. Bei Hochzeitsfotografie reicht die zustimmung des Brautpaares und die Ankündigung in der Einladung (bei uns wird fotografiert und wer kommt stimmt zu) nicht aus. Du brauchst die Zustimmung von jedem Einzelnen.

    Bei google "DSGVO und Fotografen" eingeben. Die Lektüre macht mich sehr sehr unruhig.

  9. #9
    Viewer
    Registriert seit
    10.12.2015
    Beiträge
    99
    So würde ich das wohl verstehen.
    Das wäre ein absolutes Unding.
    Danke kraftberg für diese Hinweis.
    LG Christa

  10. #10
    Viewer
    Registriert seit
    17.12.2015
    Beiträge
    5
    Ergänzend noch ein Link von Freelens unter der Überschrift " Wenn Menschen zum Problem werden"
    https://freelens.com/politik-medien/...-verschwindet/
    Geändert von Pewe (26.04.2018 um 20:47 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •