PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Habe ich die richtigen Objektive für die Portraitfotografie ?



bilder_im_licht
19.06.2018, 21:47
Hallo,

ich habe ja verschiedene Objektive und ich möchte die eigentlich bestmögliche Qualität !

Habe ein 1.Canon 24-70 F4 und 2. Canon 70-200 f4 IS USM sowie 3. Canon 50mm 1.8 STM Objektiv.

Ich bin mir nicht sicher ob die ersten beiden Linsen richtig sind für Portrait?

Wäre es nicht besser alle Linsen zu Verkaufen und sich ein Canon 50mm 1.2 zu holen oder sind die 3 oben genannten Objektive doch optimal für Portraits?

Gerne auch die Antworten per PN.

deronkel
20.06.2018, 10:02
hallo
grundsätzlich kannst du mit deinen objektiven gute portrais machen. wenn du keine vollformatkamera hast wäre dein 50mm 1.8 für mich die erste wahl. ca.75 mm durch den cropfaktor. das 50mm 1.2 ist wahrscheinlich irrsinig teuer, richtig gut erst beim abblenden.bei offenblende liegt die schärfentiefe im mm bereich. l.g. werner

bilder_im_licht
20.06.2018, 10:04
Hallo,

Nun ja ich fotografiere aber mit einer Canon 5D Mark3. Habe Videos gesehen, da soll ein 85mm die beste natürlichste Bild macht und nicht verzerrt. Bin echt am überlegen mit das 85mm zu holen und alles andere zu verkaufen. Aber wenn jetzt der ein oder andere sagt, diese 3 Linsen sind schon gute Linsen und es reicht vollkommen, dann behalte ich diese doch.

LG
Christian

Pohlers_Photography
25.06.2018, 13:30
Also das 1.8 auf nem Vollformat Monster wie der MK III ist meiner Meinung nach schon grenzwertig. Der Brennweiten-Bereich von 50mm ist zwar an sich super gut für Portraits geeignet aber wenn man schon eine FX-Kamera hat sollte man sie auch ausnutzen, da kommt das 50er mit 1.8er Blende einfach qualitativ nicht ran.

An sich hast du bei ner Festbrennweite natürlich qualitativ das beste ergebnis im vgl. zu einem Zoom wie dem 70-200 oder 24-70 - aber grundsätzlich sind die beiden objektive auch sehr gut für den Bereich geeignet. Würde sogar das 70-200 präferieren weils in dem Brennweitenbereich ein super fluffiges Bokeh hinterlässt.

Upgrade von den drei Linsen auf ein 1.2 50er oder 85er wäre m.M.n. eher Geldverschwendung, bist mit denen ganz gut bedient :-)


LG
Raphael

bilder_im_licht
26.06.2018, 04:49
Also das 1.8 auf nem Vollformat Monster wie der MK III ist meiner Meinung nach schon grenzwertig. Der Brennweiten-Bereich von 50mm ist zwar an sich super gut für Portraits geeignet aber wenn man schon eine FX-Kamera hat sollte man sie auch ausnutzen, da kommt das 50er mit 1.8er Blende einfach qualitativ nicht ran.

An sich hast du bei ner Festbrennweite natürlich qualitativ das beste ergebnis im vgl. zu einem Zoom wie dem 70-200 oder 24-70 - aber grundsätzlich sind die beiden objektive auch sehr gut für den Bereich geeignet. Würde sogar das 70-200 präferieren weils in dem Brennweitenbereich ein super fluffiges Bokeh hinterlässt.

Upgrade von den drei Linsen auf ein 1.2 50er oder 85er wäre m.M.n. eher Geldverschwendung, bist mit denen ganz gut bedient :-)


LG
Raphael


Es freut mich das Du hier im Forum dran teil nimmst und mir den Tipp gegeben hast.

Leider lesen hier nur sehr viele mit aber schreiben nix...warum auch immer....

Ich denke auch ich werde meine Objektive behalten und nicht in ein 1.2 50er oder 85er investieren.

Beste Grüße
Christian