PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Beobachtungen, Antworten auf Ausstellungen, Einschätzung



artCornelius
28.11.2017, 19:43
Als ich gestern spät abends einen Kommentar zum Urheberrecht gelesen hatte, war ich doch einigermaßen beunruhigt und habe die Bilder zu einer Austellung gelöscht. Heute habe ich nochmal viel recherchiert und sogar eine Mitarbeiterin vom Museum gesprochen, der meine Schilderung der Uploads überhaupt nicht schwierig vorkam, "allerdings sei sie in dieses Recht nicht spezialisiert" - .....also aus dem Bauch heraus nicht schlimm - klar aus meinem Bauch heraus ja auch nicht, da ich eher Interesse sowohl auf den Künstler wie auf die künstlerische Antwort lenken will und das, ohne kommerzielles Interesse, sozusagen eine angeregte künstlerische Antwort - Klar das mag naiv sein - weil eben jene Anwälte die nach Nadeln des Eigennutzes im Netz suchen, sich einen Sinn ohne wirtschaftliche Ergebnisse gar nicht vorstellen können (das Finanzamt sagt in solchen Fällen dazu "eine Gewinnerzielungsabsicht sei nicht erkennbar") Bei meinen Recherchen habe ich auch gefunden - ein Bild als das Eigene auszugeben geht gar nicht – das ist ja sowieso logisch, eine Bearbeitung, die selber wieder einen hohen künstlerischen Wert oder Aussage erreicht - ist dann wieder ein eigenständiges Kunstwerk – das scheint schwierig, ich nenne den Künstler und zeige die Reaktion auf seine Werke - das ergibt eben völlig neue Bilder und das ist für mich, eben ein ernst nehmen der Bilder, die mit Identitäten spielen.... - aber das erkläre mal einem Rechtsanwalt, der nur den pekuniären Blick auf seinen Geldsäckel hat....
Ich freue mich einfach, wenn mir manchmal gute Bilder oder Antworten gelingen - aber das ist in diesem Verwertungsystem nicht vorgesehen.........das Gewinnmaximierung unterstellt. ........ ;-(
was ist eine Fotoverwertung ? Vielleicht gibt es ja, eine kommerzielle – auf Gewinnmaximierung ausgerichtete Proffession – aber es gibt noch Menschen die auf geistige Fragen reagieren, jenseits des verwertbaren Materialismus. Deren spirituelle oder hinterfragende Wahrheitsgehaltssuche außerhalb der goben Materialismus wahrnehmuing keine Chance für Bewußtsein erhalten .............
Das aber ist eine Lücke im Gesetz, Bewußtsein – das Gesetz unterstellt in allen Fällen Materialismus, mag es noch so absurd sein ! Individualismus und Idealismus und Non Materialismus sind da nicht vorgesehen. Das Gesetz geht davon aus, das der Mensch ein egoisches Monster ist, wobei es leider ziemlich oft recht hat......aber eben nicht immer ! Diese menschlichen Lücken gilt es zu schützen !

Ich hoffe auf eine Diskussion denn ich bin irgendwie rausgeschleudert..... !