Get the Flash Player to see this application.

VIEWspotlight Februar 2013

Sichtweise

Botswana Vortex

Andreas Bitterer

Canon 5D Mk II, EF 16-35/f2.8, f5.6, 3057s, ISO 400
Botswana Vortex bitblue Canon 5D Mk II, EF 16-35/f2.8, f5.6, 3057s, ISO 400

"Der Nachthimmel im Busch ist so atemberaubend, dass man einfach fotografieren muss", sagt Andreas Bitterer. Bei einer Tour durch das Okavangodelta in Botswana im August 2011 baute er die Kamera in einer sternenklaren Nacht vor seinem Zelt auf. Dort ist es allerdings so dunkel, dass man durch den Sucher nichts sieht. Bitterer stellte mit einer Taschenlampe den Fokus ein, nahm die restlichen Einstellungen an seiner Canon 5D Mark II vor und ging dann zum Abendessen. "Wir waren zu der Zeit in einem Buschcamp, das nicht durch Zäune von den Tieren getrennt war", erzählt Bitterer. "Daher war meine größte Sorge, dass die Nilpferde und Elefanten, die sich tagsüber in dem Tümpel vor meinem Zelt aufhielten und nachts immer mal wieder durch unser Camp trampelten, das Stativ samt Kamera umrennen könnten." Doch der Freelance-Fotograf hatte Glück. Nach einer Stunde Belichtung stand sein Equipment noch an Ort und Stelle. Bitterer arbeitet hauptberuflich als IT-Profi und wurde in Kelheim geboren. Heute lebt er in Hamburg und verkauft seine Aufnahmen an verschiedene Agenturen wie DPA, Picture Alliance und Getty. Unter dem Usernamen bitblue stellt Andreas Bitterer seine Fotos seit Januar 2006 in der VIEW Fotocommunity aus.

Zum Profil von bitblue