Get the Flash Player to see this application.

VIEWspotlight Januar 2013

Harald Kröher

Über den Wolken

Harald Kröher

Bei Harald Kröher wird die Natur zur Kunst. Mit dem Hubschrauber fliegt er über Landschaften hinweg. Er braucht keine elektrische Beleuchtung, Kröher nutzt das Sonnenlicht. "Manchmal kann ich selbst nicht glauben, was ich aus der Luft sehe. Ich fliege in das Lichtinferno hinein und handele dann wie im Rausch." Kröher hat gelernt, die Sonne in sein Bild zu integrieren und zum Gegenstand zu machen. So entstehen Aufnahmen, die Landschaften irreal und surreal wirken lassen. Pilot und Fotograf müssen bei den Flügen ein Team bilden. Da eine Scheibe stören würde, gibt es an der Maschine keine Türen. "Beim Fotografieren kippt die Pilotin den Hubschrauber leicht auf die Seite. Man muss absolut schwindelfrei sein und Objektivwechsel sind nicht mehr möglich." Die Gefahr beim Wechsel von Filtern und Objektiven wäre in einer Schräglage einfach zu groß, "fliegt etwas aus der Hand und kommt in den Heckrotor, war es das". Kröher ist in Pirmasens geboren und kam durch eine AG am Gymnasium zum Fotografieren. Bis Oktober 2012 war er als Diplom-Ingenieur tätig, "dann packte ich die Gelegenheit beim Schopf und trat in den Vorruhestand". Heute arbeitet er als freischaffender Dozent in diversen Fächern und betreibt als freier Fotograf das Fotostudio Stileben. Mehr Fotos von Harald Kröher gibt es in der VIEW Fotocommunity unter dem Usernamen stileben und auf seiner Homepage.

Harald Kröher

"Ich finde es langweilig, nur einen Themenbereich in der Fotografie zu betreiben. Mein Interesse gehörte schon immer den Menschen, Bildkombinationen mit ihnen aber auch der Landschaftsfotografie und der Architektur."

Harald Kröher