Get the Flash Player to see this application.

VIEWspotlight Juni 2012

Norbert Becke

JuNo
Norbert Becke

"Die Reisefotografie ist meine ganz große Leidenschaft und ganz besonders der Kontakt mit den Menschen immer wieder inspirierend. Meine Porträts sind nicht inszeniert, meist unter freiem Himmel oder bei natürlichem Licht fotografiert. Es sind zufällige Begegnungen, Momentaufnahmen - manchmal stolz und selbstbewusst, aber auch traurig und melancholisch." Die Ausstellung AUGENBLICKE mit Schwarzweiß-Portraits aus Papua-Neuguinea, Marokko, Namibia, Tansania und Vietnam ist noch bis zum 31.07.2012 in Neckargemünd zu sehen. Mehr Fotos von Norbert Becke gibt es unter dem Usernamen JuNo und auf seiner Homepage.

selbstbewusst

selbstbewusst

...und kein bischen kamerascheu. Vier Stammeskrieger in den Highlands von Papua Neuguinea

*Kutumb*

*Kutumb*

...ist der Name des Stammes, dem diese jungen Männer angehören. Das Foto ist bei einem großen Stammestreffen in den Highlands von Papua Neuguinea aufgenommen worden. Bei diesem farbenprächtigen Fest treffen sich einmal im Jahr Stämme aus allen Regionen des Landes. Missionare hatten im letzten Jahrhundert dieses Treffen eingeführt um verfeindete Stämme zu befrieden.

*Rauchzeichen*

*Rauchzeichen*

SIE

SIE

...hatte sich so schön geschmückt für das große Stammestreffen und trotzdem sah sie die ganze Zeit so traurig aus.

Ein Blick zurück

Ein Blick zurück

...in vergangene Zeiten. Die Menschen vom Waramaka-Stamm leben noch wie ihre Vorfahren vor Tausenden von Jahren. Auch rein äußerlich scheint die Evolution vor ihnen Halt gemacht zu haben. Die Menschen dieses Stammes sind sehr klein, Frauen wie sie werden nicht größer als 1,50m.

Emuratta (1)

Emuratta (1)

Emuratta lautet der Name des Beschneidungsrituals der jungen Massaimänner. Nur etwa alle sieben Jahre kann man Jungs mit dieser markanten Gesichtsbemalung und den dunklen Umhängen begegnen. Ihr Aussehen symbolisiert, dass sie sich in der sechswöchigen Phase nach der Beschneidung befinden. In dieser Zeit leben sie isoliert von ihrem Dorf.

Wie ein kleiner Gott

Wie ein kleiner Gott

...wurde dieser Junge auf einer Bahre durch die singende und tanzende Menge getragen. Die Stammesmitglieder huldigtem ihm wild gestikulierend mit ihren bambusgespickten Händen. Fotografiert im Hochland von Papua Neuguinea.

Red

Red

Er schützt sich vor dem aufkommenden Sandsturm.

eingehüllt

eingehüllt

...saß er im Abseits, irgendwo am Rande des Dorfes, und hat sich so über die Aufmerksamkeit gefreut, die ich ihm mit diesem Foto geschenkt habe. Ein wunderbarer Moment für uns beide.

Ein Augenblick

Ein Augenblick

völlig losgelöst...

völlig losgelöst...

Himba-Mädchen und -Frauen beim Tanz. Schade, dass man ihren Gesang und ihr rhythmisches Klatschen hier nicht hören kann ...

In sich gekehrt

In sich gekehrt

Eine Himba-Frau, fotografiert in einem Dorf im Norden Namibias. Der obere Teil des Kopfschmucks symbolisiert die zwei Hörner eines Rindes. Die Himbas glauben, dass ihre Ahnen gemeinsam mit Rindern einem Ur-Baum entstiegen und auf die Welt gekommen sind. Darin begründet sich ihre tiefe Verehrung für diese Tiere, die nur gemolken aber niemals gegessen werden.

Glücklich

Glücklich

Sie war so glücklich mit ihrem Sohn... und glücklich war auch ich, dass ich sie portraitieren durfte.

Das Tattoo

Das Tattoo

In früheren Zeiten war es obligatorisch, heute bleibt es den jungen Mädchen und Frauen selbst überlassen, ob sie ein Gesichtstattoo tragen möchten. Die Prozedur ist langwierig und schmerzhaft. Das Muster wird mit einem Naturdorn in die Haut geritzt und ein Kohle-Wasser-Gemisch in die Wunden eingebracht.

Ein tiefer Blick

Ein tiefer Blick

Ein Augenblick

Ein Augenblick

Schlüsselkind

Schlüsselkind

Ein Lächeln

Ein Lächeln

...das mich sofort in den Bann gezogen hat! Eine liebevolle alte Dame, die zur Ethnie der Schwarzen Hmong gehört. Portraitiert in Nordvietnam.

Das Küsschen

Das Küsschen

Lebenslinien

Lebenslinien

Eine alte Hmong-Frau - fotografiert in Sapa, Vietnam.

Spuren des Lebens

Spuren des Lebens

...haben sich tief in ihr Gesicht gegraben. Dies ist das letzte Portrait meiner Serie "Lebenslinien".

Rote Dao II

Rote Dao II

Die Roten Dao sind eine ethnische Minderheit und leben in der Gebirgsregion im Norden Vietnams. Die Frauen tragen rote, kunstvoll gewickelte Kopfbedeckungen und rasieren sich den Haaransatz und die Augenbrauen.

Der kleine Durchhänger...

Der kleine Durchhänger...