Get the Flash Player to see this application.

VIEWspotlight März 2012

Artofdan

Licht und Sinnlichkeit

Artofdan

Blitze, Aufheller, Scheinwerfer und anderes Zubehör verwendet Artofdan für seine Bilder nicht. Alle seine Arbeiten sind ausschließlich mit "Available Light" umgesetzt worden. "Ich nutze lediglich die vorhandenen Lichtquellen“, sagt Artofdan. Damit dies gelingt, "verwende ich sehr lichtstarke Objektive bei zumeist offener Blende". Früher zeichnete und malte der Amateurfotograf Aktbilder. "Leider fehlt mir für diese Art der Kunst heute die Zeit. Das war ein Hauptgrund, warum ich mich entschied, Akt- und Erotikfotograf zu werden.“ So setzt er noch heute den weiblichen Körper in Szene und realisiert kunstvolle Arbeiten. "Als ich mit dieser Art der Fotografie begonnen habe, wusste ich, dass ich stets Sinnlichkeit in meinen Arbeiten zeigen möchte." Artofdan wurde 1970 in Romanshorn im Kanton Thurgau in der Schweiz geboren. Heute wohnt er in dem kleinen Dorf Oberaach. Mit 14 Jahren bekam der Designer eine Spiegelreflexkamera von seinem Onkel geschenkt, "das war der Grundstein für die Faszination zur Fotografie". Zurzeit arbeitet Artofdan an zwei Kalendern für 2013 und für einige Buchprojekte. Auch eine Ausstellung sowie Workshops sind geplant. Mehr Fotos von Artofdan gibt es in der VIEW Fotocommunity, bei stern.de und auf seiner Homepage.

Artfodan

"Ein gutes Aktbild ist für mich, wenn es nicht alleine um den nackten Körper oder den erotischen Inhalt geht, sondern die dargestellte Nacktheit mit der Szene verschmilzt. Mein Bestreben ist es, die Frauen, die ich fotografiere, stets edel und stilvoll darzustellen."

Artfodan