Get the Flash Player to see this application.

VIEWspotlight Februar 2012

Christian Roosen

Le grand voyage

Christian Roosen

Mischling Ben war ein Familienhund. 14 Jahre lang nahm er Seite an Seite mit seinem Weibchen am Leben der Familie Roosen teil. Er war wachsam, passte auf sie auf und war ein Spielkamerad für die Kinder. "Mit seinen 42 Kilogramm war Ben kräftig wie ein Bär und vom Charakter her eine Mischung aus Marienkäfer und Nilpferd“, erzählt sein Besitzer Christian Roosen. Doch Ben erkrankte an Diabetes und bekam anderthalb Jahre lang jeden Tag eine Spritze. Am Ende hatte er mehrere körperliche Beschwerden, seine Organe funktionierten nicht mehr richtig. "Es gab keine andere Möglichkeit, wir mussten ihn einschläfern lassen.“ Fotograf Christian Roosen fielen die Einschläferung, das Begräbnis und der Abschied schwer: "Die Kamera war für mich wie ein Schutz zwischen mir und dem Geschehen." Christian Roosen ist in Hermalle-sous-Argenteau in Belgien geboren. Der Amateurfotograf wohnt heute in Henri-Chapelle und kam durch zwei Freunde zur Fotografie. "Der eine war Produktfotograf, der andere Industriefotograf sowie Lehrer für Fotografie an einer Schule. Ich besuchte die beiden fast täglich." Die Fotos des Künstlers sind vom Alltagsleben geprägt: Bevorzugt fotografiert er Menschen und arbeitet im Bereich der Reportagefotografie.

Christian Roosen

"Die Kamera war für mich wie ein Schutz zwischen mir und dem Geschehen."

Christian Roosen