Get the Flash Player to see this application.

VIEWspotlight Dezember 2011

Weltsicht

into the deep

André Bochow

Nikon D200, Tamaron 17-50/f2.8, f8, 1/80s, ISO 1600
into the deep Ablichter Nikon D200, Tamaron 17-50/f2.8, f8, 1/80s, ISO 1600

Ein Bild wie aus einer anderen Welt. Doch nicht “out of space“, sondern “into the deep” betitelt André Bochow seine traumhafte Aufnahme. Kaum vorstellbar, dass Quallen und Nesseltiere bereits seit mehr als 500 Millionen Jahren durch unsere Ozeane schweben. Mittlerweile sind sie aber nicht mehr nur dort zu finden. Das hier gezeigte Exemplar lebt beispielsweise im Berliner Aquarium. Einfach war das Ablichten dennoch nicht: "Das Quallen-Becken steht in einem abgedunkelten Raum, bietet also, was das Fotografieren angeht, nur ungenügende Lichtverhältnisse. Des Weiteren sind die Scheiben des zylindrischen Behältnisses sehr zerkratzt, wodurch Lichtreflexe und Spiegelungen entstehen können. Und so ist es etwas schwierig, dort den richtigen Standort zu finden.“ André Bochow lebt in Berlin und arbeitet für ein großes deutsches Automobilunternehmen. Für die Fotografie begann sich Bochow bereits im Alter von 15 Jahren zu interessieren. Vom Konfirmationsgeld kaufte er sich eine erste Spiegelreflex. Es folgten eine Dunkelkammer samt Geräten im Keller seines Elternhauses. Mittlerweile fotografiert der 47-Jährige digital und zwar mit Vorliebe Landschaften und Architektur. Daneben hat es ihm aber auch das Thema "Raum und Licht" angetan. Unter dem Usernamen Ablichter stellt André Bochow seine Fotos seit September 2008 in der VIEW Fotocommunity aus.

Zum Profil von Ablichter