Get the Flash Player to see this application.

VIEWspotlight März 2011

Colin G. Albrecht

Fashion & Fetisch

Colin German Albrecht

Colin German Albrecht wurde 1967 in Duisburg geboren, wo er heute noch lebt. Er arbeitet für The Kinky Room, eine Fullservice-Agentur, die nicht nur Fotoaufträge annimmt, sondern auch Web- und Printdesign anbietet. Zur Fotografie kam Albrecht 2002: "Durch meine frühere Tätigkeit am Theater bin ich in Kontakt mit Kreativen, mit verschiedenen Inszenierungen und der Lichttechnik gekommen. Da mich diese Art von Kunst sehr interessiert hat, sah ich, um selber kreativ zu werden, die Arbeit mit der Kamera als das Naheliegende und am einfachsten Umsetzbare an." Auf die Frage, was die Fetisch-Fotografie so besonders machen würde, antwortet Albrecht: "Da gibt es nichts Besonderes. Früher war es mal das Spiel mit verschiedenen Materialien und einigen Schockelementen. Aber dadurch, dass ich selber mit vielen meiner Aufnahmen Fetisch an sich gesellschaftsfähiger gemacht habe, und durch Künstler wie Lady Gage oder Steven Klein, die dieses Thema für sich entdeckt haben, ist es heute eine fotografische Richtung wie jede andere auch." Da wundert es nicht, dass Colin German Albrecht mit seinen Bildern nicht nur den erotischen Dienstleistungssektor, sondern auch Fashion- und Lifestyle-Magazine beliefert. Wichtig ist ihm in jedem Fall, dass die Aufnahmen einen künstlerischen Anspruch haben. Im Frühjahr 2011 erscheint ein Buch im Goliath Verlag, das einige von Albrechts Latex-Fashion-Fotos beinhalten wird. Mehr Fotos von Colin German Albrecht gibt es in der VIEW Fotocommunity unter dem Usernamen colin.g.albrecht und auf seiner Homepage.

Colin German Albrecht

"Fetisch ist es heute nicht mehr und nicht weniger eine fotografische Richtung wie jede andere."

Colin German Albrecht