Get the Flash Player to see this application.

VIEWspotlight Januar 2011

Uwe Appelberg

VEB-Bildwerk

Uwe Appelberg

"Mich reizt es immer wieder, die Natur zu entdecken und sie dann auf meine Art und Weise zu präsentieren“, sagt Uwe Appelberg über seine Arbeiten. Durch seine eigene Sichtweise auf Dinge versucht er sich von anderen Fotografen abzuheben. "Bilder von bestimmten Motiven gibt es schließlich zuhauf." Weit reisen, um ein gutes Motiv zu finden? Das ist für Uwe Appelberg nicht unbedingt nötig: "Manchmal gibt es ein gutes Motiv direkt vor der Haustür, man muss nur genau hinsehen." Seine fotografischen Schwerpunkte liegen in der Makrofotografie. Eine persönliche Note bekommen die von ihm gezeigten Arbeiten durch die Bearbeitung in Photoshop. "Zu jedem Foto ist in meinem Kopf meist eine Vorstellung entstanden, wie das Bild durch Bearbeitung an Wirkung gewinnen kann", erzählt der Amateurfotograf. Deshalb setzt er fast immer EBV ein. Bei seinem Usernamen VEB-Bildwerk könnte man denken, dass es sich um einen Buchstabendreher handelt. Sollte es eigentlich EBV-Bildwerk heißen? Uwe Appelberg liefert die Erklärung: "10 Jahre Leipzig haben einen Teil meines Lebens mitgestaltet. Die ehemaligen VEB Fabrik- und Betriebsgelände waren immer beliebte Locations auf meinen Fototouren." VEB steht für Volkseigener Betrieb. In seinem Fotoblog VEB-Bildwerk hat sich Uwe Appelberg sein eigenes kleines Werksgelände geschaffen, in dem er seine Arbeiten ausstellen kann. Mehr Fotos von Uwe Appelberg gibt es in der VIEW Fotocommunity unter dem Usernamen VEB-Bildwerk und auf seinem Blog

Affinity

Affinity

" catch me if you can "

"novel departure"

" the loneliness of the sheep "

" hope dies last "

secrets of nature II

secrets of nature II

secrets of nature III

secrets of nature III

" daydreams "

" nature arts VII "

"forgotten beauty"

" fragile "

" the loneliness of the snails "

" natural architecture I "

" nature arts VIII "

" natural architecture II "

" forgotten summer "