Get the Flash Player to see this application.

VIEWspotlight Januar 2011

Portfolio

www.lichtjahre.eu


Als Geowissenschaftler und Fotograf arbeite ich am Brückenschlag zwischen Hobby und Beruf und betreibe das Projekt LichtJahre - Where Geoscience Meets Art zur Dokumentation der Schönheit der Natur. Ziel ist, das öffentliche Bewusstsein für das Erdsystem zu erweitern und daraus ein besseres Verständnis für den Planeten zu entwickeln. Über 200 Fotos spektakulärer Landschaften, begleitet von wissenschaftlichen Erklärungen, illustrieren den fortwährenden Wandel unseres Planeten durch die Äonen der Zeit. Tiefer Respekt vor der Natur und die Fähigkeit zur Bewunderung sind die Voraussetzungen zum Erhaltungswillen, damit kommende Generationen auch noch sehen dürfen, was wir bewundert haben. Dieses Portfolio zeigt einen repräsentativen Querschnitt meiner Arbeiten.

Mehr Fotos von Dr. Christian Klepp gibt es in der VIEW Fotocommunity unter dem Usernamen www.lichtjahre.eu und auf seiner Homepage.

Twilight of the Gods

Twilight of the Gods

"Etwa elf Prozent Islands sind vergletschert und zwar mit 256 Kar- und Alpingletschern sowie 14 Eiskappen, von denen fünf ausgedehnte Eisdome darstellen. Vatnajökull, der Wassergletscher im Südosten ist die größte Eiskappe mit einer Fläche von 8000 km2 und einer Höhe von bis zu 1725 m."

Patterns in the Void

Patterns in the Void

"Die Rocky Mountains spiegeln sich in den windstillen Wassern eines nächtlichen Gletschersees. Der Sternhimmel zeigt detaillierte Strukturen der Zentralregion unserer Galaxie mit dichten Sternfeldern und Dunkelwolken, die das dahinter befindliche Sternenlicht auslöschen."

Dreamscape

Dreamscape

"Das frühe Morgenlicht bricht über den Bergkamm und taucht diesen See in mystischen, gegenlichtigen Nebel. Dort, wo die Gletscher tiefe Pfannen aus dem Gestein kehlten, bildeten sich nach dem Ende der Eiszeit Karseen, die gewiss zu den landschaftlichen Juwelen der Alpen gehören."

Anywhere Out of this World

Anywhere Out of this World

"Wie nicht von diesem Planeten mutet diese Geysirlandschaft in Nevada an. Aus drei Öffnungen fördert der Geysir permanent Wasser, das von einer aktiven Magmakammer in geringer Tiefe geheizt wird. Der Geysir liegt inmitten eines heute ausgetrockneten Sees, der während der letzten Eiszeit über 22.000 km2 bedeckte."

Die schwarze Sonne

Die schwarze Sonne

"Die Korona der schwarzen Sonne während der totalen Sonnenfinsternis am 29. März 2006 bei Antalya in der Türkei. Die Wissenschaft kann so einfach erklären, weshalb es zu einer Sonnenfinsternis kommt. Wenn dann aber tatsächlich mitten am Tage der schwarze Schatten auf einen zurast und endlich die Korona erstrahlt, ist es, als wenn ein kosmischer Gott zu einem spricht."

Above and Beyond

Above and Beyond

"Eingehüllt in die farbigen Vorhänge der Polarlichter funkelt der Sternhimmel über dem Peyto Lake in den kanadischen Rockies. Das diffuse grüne und rote Himmelsleuchten der Aurora Borealis breitet sich in der mondlosen Nacht über den Nordhorizont aus. Ausgelöst wird das Phänomen durch Protonen und Elektronen, die die Sonne mit hoher Geschwindigkeit ausschleudert."

The Wave

The Wave

"Die geologische Vergangenheit der Grand Staircase of the Escalante hat nördlich des Grand Canyon eine der bemerkenswertesten Landschaften des Colorado-Plateaus geschaffen, die, was den Farbrausch und das Formenreichtum betrifft, den Grand Canyon noch in den Schatten stellt. Hier befindet sich auch die abgelegene und fast unerreichbare Wave."

Moments to Remember

Moments to Remember

"Während die ersten Sonnenstrahlen des Tages hohe Zirruswolken beleuchteten, verursachten die bereits frostigen Morgentemperaturen Nebel über dem relativ warmen Wasser des Sees. Diese Wolkenvorboten kündigten den Aufzug eines Schlechtwettergebietes vom Pazifik mit tagelangem Regen über den kanadischen Rocky Mountains an."

Evanescence

Evanescence

"Bei Ebbe stranden die größten Eisberge in der Brackwasserlagune Jökulsárlón am Vatnajökull. Dieses Exemplar ist 2.5 m hoch Seine türkise Farbe zeugt von seinem hohen Alter. Die Schneeflocken, die für seine Entstehung verantwortlich sind, fielen vor circa 1000 Jahren."

Crystal Beach

Crystal Beach

"Die Eiskappe des Vatnajökulls endet in einer Gletscherzunge. Unter diese Gletscherzunge greift ein See, der mit dem offenen Ozean über einen nur 500 m langen Fluss verbunden ist. Bei beginnender Ebbe setzt ein starker Abfluss ein, der selbst fünf Meter hohe Eisberge ins Meer spült. Dort werden sie in der Brandung gerollt und stranden schließlich am pechschwarzem Lavastrand."

Valley of the Ten Peaks

Valley of the Ten Peaks

"Der Moraine Lake liegt im Tal der Zehn Gipfel auf einer Höhe von 1885 m. Die Gipfel bilden eine kontinuierliche Bergkette von 12 km Länge. Die Berge bestehen aus vier verschiedenen Gesteinsformationen, die flach übereinander geschichtet sind. Moraine Lake ist nicht durch eine Gletschermoräne aufgestaut worden, sondern entstand durch einen Felssturz."

Growth of a Continent

Growth of a Continent

"Die Küstenlinie Nordwestamerikas ist das Ergebnis eines seit 150 Millionen Jahren anhaltenden geologischen Prozesses der stückweise die Staaten Alaska, British Columbia, Washington, Oregon und Kalifornien vom Ozeanboden abgeschürft hat. Die 20-Millionen Jahre alten Sandsteine entlang der Olympic Küste sind der Brandung ausgesetzt, wodurch die Felsnadeln entstehen."

Earth Spirit Rising

Earth Spirit Rising

"Der nächtliche Mount Rainier spiegelt sich kurz nach Mondaufgang in einem flachen Verlandungssee. Das Band der Milchstraße erscheint hinter dem Berg, als würde es aus dem Vulkan ausgestoßen werden."

Moments of Eternity

Moments of Eternity

"Derart vollkommen unirdische wirkende Landschaften gibt es selten auf unserem Planeten, aber es gibt sie. Vielleicht helfen sie uns, uns vorzustellen, wie die Erde am Anbeginn ausgesehen haben mag. Das kochende Wasser, das dem Geysir entströmt, ernährt Hitze- und Schwefel liebende Bakterien. Der Anbeginn allen Lebens."

The Subway

The Subway

"Tief in den Windungen der Subway im Zion National Park verborgen steht dieser fast unerreichbare Baumstamm. Das indirekte, reflektierte Licht verleiht der Szenerie etwas Mystisches. Der Virgin River hat sich hier bis zu 1000 m tief in das Colorado-Plateau hinein geschnitten."