Get the Flash Player to see this application.

VIEWspotlight November 2010

Thomas Mayr

imquadrat

Thomas Mayr

Was braucht man, um Geschichten zu erzählen? Thomas Mayr braucht genau vier Dinge: Menschen, ein Quadrat, Licht und einen Fotoapparat. Die Serie „imquadrat“ entstand im Rahmen seiner künstlerischen Arbeit zum Thema „Quadrat“: „Mir kam der Gedanke an einen quadratischen Raum, in dem sich Menschen bewegen, ihn ausfüllen und mit ihm spielen“, sagt Thomas Mayr. Ein leerer, weißer Kasten wurde gebaut. Dann wurden Modelle eingeladen, die sich mit dem Gedanken anfreunden sollten, sich auf dieses ‚Nichts’, die Leere im quadratischen Kasten einzulassen. „Es war und ist erstaunlich, wie wenig es braucht, um einen Ort zu schaffen, in dem ich zusammen mit den Modellen immer wieder neue Möglichkeiten, manchmal auch kleine Geschichten, entwickeln kann.“ Thomas Mayr lebt noch heute in seinem Geburtsort Singen am Hohentwiel, wo er schon als Kind eine Kamera bekam. Zusammen mit seinem Vater entwickelte er in einer improvisierten Dunkelkammer seine ersten Bilder. Heute hat der Museumspädagoge ein eigenes Atelier, entwirft dort Bildobjekte, Malereien, Zeichnungen und fotografische Arbeiten. Mehr Fotos von Thomas Mayr gibt es in der VIEW Fotocommunity unter dem Usernamen Thmayr und auf seiner Homepage.
Mehr Informationen zum Projekt „Quadrat“.

Auf dem Kasten

Auf dem Kasten

im Kasten

im Kasten

Anne

Anne

im Kasten

im Kasten

little boxes

little boxes

im Kasten

im Kasten

im Kasten

im Kasten

im Kasten

im Kasten

Katrin

Katrin

Katrin

Katrin

Paggy

Paggy