Get the Flash Player to see this application.

VIEWspotlight Mai 2010

Weltsicht

Salzberg

Roman Karliczek

Kodak EasyShare
Salzberg rkarliczek Kodak EasyShare

Der bolivianische Salar de Unyuni gilt als der größte Salzsee der Welt. Ein Anblick, dessen Faszination sich auch Roman Karliczek nicht entziehen konnte: "Eines der beeindruckendsten Naturwunder, die ich je gesehen habe. Wo man hinschaut, ist bis auf ein paar Inseln, die mit Kakteen übersät sind, alles weiß. Wenn es ein wenig geregnet hat, spiegelt sich der Himmel im Wasser, und es scheint, als wäre man selbst im Himmel." Auch sonst bietet der Ort beste Voraussetzungen für optische Täuschungen. Was auf dem hier gezeigten Bild wie ein Hügel aussieht, ist in Wahrheit eine Erhebung von gerade mal einem Meter. Dazu der Fotograf: "Ich habe das Motiv so aufgenommen, dass die Person im Hintergrund klein erscheint. Sie war aber nur etwas weiter von dem Salzhaufen entfernt." Wer die Kulisse für ähnliche Experimente nutzen möchte, sollte sich beeilen, denn: "Circa zwei Meter unter dem Salz befindet sich ein äußerst wertvolles Lithium-Vorkommen." Roman Karliczek wurde 1986 in Essen geboren und wohnt zur Zeit in Hamburg, wo er in Kürze seine Ausbildung zum Kaufmann für Marketingkommunikation abschließt. Im Anschluss beginnt er im englischen Bristol ein Studium der Internationalen Beziehungen. Sein Interesse am Fotografieren wurde während seines einjährigen Zivildienstes geweckt, den er in Bolivien leistete. Seitdem fotografiert Karliczek ausschließlich auf Reisen, mit Vorliebe für Natur und Abstraktes. Sein Tipp: "Für ein gutes Foto muss man vor allem Risiken eingehen und sich nicht scheuen, auch mal dreckig zu werden oder sich einen Kratzer zu holen." In der VIEW Fotocommunity ist Roman Karliczek seit Februar 2007 unter dem Usernamen rkarliczek zu finden.

Zum Profil von rkarliczek