Get the Flash Player to see this application.

VIEWspotlight Januar 2010

Herb Ritts

Herb Ritts

Text: Jochen Siemens

Herb Ritts wuchs in einem ästhetischen Haushalt auf, sein Vater war ein angesehener Möbeldesigner und -hersteller, der es sogar einmal zum Film schaffte: Die Rattan-Möbel in Elvis Presleys Film „Blue Hawaii“ kamen von der Ritts-Company. Nach der Schule ging Herb Ritts an die ameri- kanische Ostküste auf ein College, studierte Wirtschafts- wissenschaften, machte aber keinen Abschluss. Er sagte später, er habe einen guten Geschäftssinn entwickelt, aber seine Leidenschaft entdeckte er für die Kunstgeschichte. „Wenn man in Kalifornien aufwächst, ist man darin etwas limitiert. Die Geschichte der Kunst zu sehen öffnete in mir einen Vorhang.“ Welchen genau, wusste Herb Ritts noch nicht. Nach dem College ging er zurück nach Brentwood und arbeitete als Verkäufer in der Firma seines Vaters. Ein Möbelverkäufer. Herb Ritts sagte später, er sei froh, nie auf einer Fotoschule gewesen zu sein. All das Wissen um Belichtung, Blenden und Verschlusszeiten helfe ja nicht, wenn man keinen Blick habe. „Das wichtigste für mich war, meinen Blick feinzuschleifen. Ich glaube, ich hatte von Anfang an ein gutes Auge.“ Fotografieren war für den Möbelverkäufer ein Hobby, er schärfte seinen Sinn dafür, die Formen der Natur in Bildern zu fangen. „Ich bin bei mir immer die Straße hinuntergegangen bis zu einer Garage, die mich interessierte, und wenn dann noch das Licht richtig war, machte ich manchmal Bilder von Freunden, die sie für Bewerbungen oder ähnliches brauchten.“ Vom ersten Tag an war Herb Ritts ein extrem unaufgeregter Fotograf, keiner der „Yeah, Baby, zeig mir deine beste Seite“ brüllte oder was Hollywood-Fotografen sonst so von sich geben. Er ließ die Fotografierten beinahe in Ruhe und wartete auf den Moment, in dem sie mit Licht und Hintergrund zu einem Bild zusammenflossen.
Mehr über und von Herb Ritts gibt es auf stern.de.

Herb Ritts

„Ich hatte nie Angst vor großen Berühmtheiten, das hat mich nie eingeschüchtert.“

Herb Ritts