Get the Flash Player to see this application.

VIEWspotlight September 2009

Interview

Leon Cool wurde 1958 in Duisburg geboren. Dann folgte ein Werdegang, dessen abwechslungsreiche Stationen an das Leben eines Charles Bukowski oder Hunter S Thompson erinnern. Nach einer Ausbildung zum Ultraschall-Prüfer fuhr Leon Cool drei Jahre lang als Matrose zur See, bevor er sich als Türsteher, Discjockey, Kellner und Szenewirt betätigte. Damit nicht genug, sammelte er auch als Restaurator alter Möbel Erfahrungen. Es vergingen weitere Jahre, in denen Leon im Bereich Personenschutz aktiv war, bevor er schließlich seine wahre Berufung fand: die Fotografie. Seine erste Kamera war eine Sony 717, als erstes Model stellte sich Leons damalige Freundin und heutige Ehefrau zur Verfügung. Die Grundlage der ersten fotografischen Erfahrungen bildete eine ausgeprägte Experimentierfreude. Mittlerweile arbeitet Leon Cool seit vier Jahren erfolgreich in der Werbe- und Erotik-Branche. Er ist u.a. Bildredakteur des Erotik-Lifestyle-Magazins Po. Seine Aufnahmen wurden in zahlreichen Zeitschriften veröffentlicht, größere Ausstellungen sind in Vorbereitung. Privat mag der Mülheimer den 70er-Jahre-Style, Musik und den Trödelmarkt. Zu seiner Arbeitsweise befragt, erzählt Leon: "Mit der so genannten Fotografentechnik habe ich nicht viel am Hut. Ich mache einfach das Bild - wie auch immer." Am Ende gilt: "Hat man es geschafft, dass der Betrachter zum Voyeur wird, so ist das Ziel erreicht.". mehr...