Get the Flash Player to see this application.

VIEWspotlight November 2008

Weltsicht

Einer gegen Alle

Olivier Morin

Nikon D3, Nikkor 14-24/f2.8, f2.8, 1/30s, ISO 3200
Nackter Demonstrant Olivier Morin Nikon D3, Nikkor 14-24/f2.8, f2.8, 1/30s, ISO 3200

Im März dieses Jahres protestierten Demonstranten in Malmö gegen Schwedens kapitalistische Politik. Olivier Morin begleitete den Protest mit seiner Kamera. Einer der Demonstranten entschloss sich plötzlich, seine Kleidung auszuziehen. Der nackte Pazifist wirkt ein wenig verletzlich gegenüber dem Polizeiaufgebot, das sich vorgenommen hatte, die komplette Straße zu evakuieren. Nichtsdestotrotz reckt er die rechte Hand in Form des Victory-Zeichens in die Höhe. Der Fotograf umkreiste die Szene ein Zeit lang, bis er den richtigen Winkel fand, um die symbolische Situation im Bild festzuhalten. Nur wenige Minuten, nachdem das Foto aufgenommen wurde, griffen die Polizeikräfte ein. Innerhalb kürzester Zeit war die Umgebung geräumt.
Morin arbeitete an diesem Abend mit zwei verschiedenen Kameras und Objektiven. Er benutze keinen Blitz, da es diskreter und effizienter sei, vorhandenes Licht wirken zu lassen. Im Nachhinein wurde das Bild etwas beschnitten.
Um einen solchen Moment festzuhalten, rät der Profifotograf vor allem zur Diskretion – allein schon aus Sicherheitsgründen. Olivier Morin wurde 1965 in Bordeaux geboren. Er fotografiert seit 20 Jahren, seit 19 Jahren für AFP. Nachdem er sechs Jahre lang in Straßburg gearbeitet hatte, zog es ihn im September nach Stockholm, von wo aus er Ereignisse in ganz Skandinavien fotografisch begleitet. Sein erklärtes Ziel ist es, mit seiner Arbeit so viele Menschen wie möglich zu erreichen. Ein Bild sage mehr als viele Texte – und das sei nur eine der edlen Seiten der Pressefotografie, meint Morin. Weitere nachrichtliche Informationen zum Foto finden Sie im aktuellen VIEW Magazin.

Zum Profil von Olivier Morin