Lieber User,
für eine optimale Darstellung ist Javascript für diese Seite notwendig. Bitte aktiviere Javascript oder reduziere die Sicherheitseinstellungen deines Browsers.
Femundlopet Checkpoint Grimsbu Tiere
Femundlopet Checkpoint Grimsbu
Bild verkleinern

Femundlopet Checkpoint Grimsbu

Femundlopet ist ein Schlittenhunderennen der Kategorie: Langdistanz in Norwegen. Die Königsklasse des Schlittenhundesports. Dort geht es nicht nur um pure Geschwindigkeit, sondern um eine gute, realistische, den Voraussetzungen und den Gegebenheiten angepasste Renn-Einteilung (Strategie). Das optimale Verhältnis zwischen Belastung und Ruhepausen bei veränderten Bedingungen entscheidet über Sieg oder Platzierung. Schlittenhunderennen dieser Art haben rein gar nichts mit reinen (auch mitunter interesssanten) Speed-Wettbewerben zu tun. Vielleicht sind diese Veranstaltungen für den Teilnehmer - aber auch für den geneigten Zuschauer - deshalb auch eine ganz besondere Angelegenheit. Von der man, einmal damit angefangen, nicht wieder so schnell los kommt. In den Checkpoints passiert für den Laien eigentlich kaum etwas. Aber gerade da kann man oft sehen, wie das Rennen steht, wer gut, wer weniger gut drauf ist. Das betrifft in erster Linie die Aktiven des Sports: die Hunde. Der Checkpoint Grimsbu ist beim 600 km Rennen um die wunderschöne Start- und Zielstadt Röros herum, ein Doppelcheckpoint. Sicher der härteste, aber auch einer der schönsten. Hier ist man so dicht am Herzen des Femundlopet, dass man es schlagen hören kann. Eine Nacht dort in der eisigen Kälte vom Folldal zu verbringen (die sind gut eingereichtet) kann helfen. Danach hört man die Herzschläge bestimmt. Und vergisst sie nie wieder. Dieses Foto habe ich heute erst wieder entdeckt. Und ich höre sie wieder, die Herzschläge: buum... buum ... buum ... Ausprobieren!

Fotograf:

Rubrik: Tiere
Es wurden keine Schlagwörter vergeben.
Hochgeladen:
Aufrufe: 235
Größe: 866×1266

Gerade eingeloggt

© stern.de 1995 - 2018