Lieber User,
für eine optimale Darstellung ist Javascript für diese Seite notwendig. Bitte aktiviere Javascript oder reduziere die Sicherheitseinstellungen deines Browsers.
düsseldorf Lamborghini Kunstpalast Düsseldorf Museum Miura
Lamborghini Miura
Bild vergrößern

Lamborghini Miura

mit hochgeklappter Fronthaube
Der Lamborghini Miura wurde von 1966 bis 1973 in Sant’Agata Bolognese produziert.
Ausgerüstet mit einem quer eingebauten V12-Mittelmotor, zählte er zu den schnellsten Sportwagen seiner Zeit. Im Gegensatz zu manch anderem italienischen Fahrzeug dieser Zeit war der in Handarbeit gefertigte Miura für seine geradezu penible Verarbeitungsqualität bekannt. Das Fahrzeug ist nach Antonio Miura, der den Kampfstier Murciélago züchtete, benannt und mit ihm begann die Tradition von Lamborghini, Modellen Namen aus dem Bereich des Stierkampfes zu geben.
Mit einer Fahrzeughöhe von nur 1,05 m ist der Miura einer der flachsten Sportwagen; auch die Länge von 4,37 m und die Breite von 1,76 m ergeben die typischen Proportionen eines Sportwagens. Der Welt präsentiert wurde der Miura im November 1965 in Turin. Bei seiner Vorstellung auf dem Genfer Auto-Salon im März 1966 begeisterte der Miura Fachwelt und Besucher der Messe gleichermaßen. Eine Besonderheit sind die Klappscheinwerfer, die nach hinten in die Karosserie geschwenkt werden. Der Miura verfügte bei seiner Präsentation unter der Bezeichnung Miura P400 über eine Leistung von 257 kW (350 PS) aus knapp vier Litern Hubraum und erreichte eine Höchstgeschwindigkeit von 274 km/h. Der Wagen beschleunigte von 0 auf 100 km/h in 6,7 Sekunden.
bei der Ausstellung "Cars - Driven by Design" im Kunstpalast Düsseldorf

Aus der Serie: Düsseldorf, 2018
Fotograf:

Rubrik: Technik
Schlagwörter: düsseldorf | Lamborghini | Kunstpalast Düsseldorf | Museum Kunstpalast | Lamborghini Miura
Aus der Serie: Düsseldorf, 2018
Hochgeladen:
Aufrufe: 122
Größe: 2313×2407 | Blende: f/5,6 | Brennweite: 35 mm | Belichtungszeit: 1/160 s | ISO: 3200 | Kamera: Canon EOS R | Zeitpunkt: 29.11.2018

Gerade eingeloggt

© stern.de 1995 - 2019