Lieber User,
für eine optimale Darstellung ist Javascript für diese Seite notwendig. Bitte aktiviere Javascript oder reduziere die Sicherheitseinstellungen deines Browsers.
Berge Asien China Reportage Religion Buddhismus Reisereportage Mönch
Die Geschichte vom Leben eines einsamen Wande
Bild vergrößern

Die Geschichte vom Leben eines einsamen Wande

...der alleine seine Kora - den traditionellen tibetischen Pilgerweg - geht, immer dieselbe Strecke, zwei mal am Tag, morgends und abends, kurz bevor die Sonne auf und kurz bevor die Sonne untergeht, manchmal mit einem Hund der ihn begleitet (wie wir später noch sehen werden) manchmal ohne... Seit mehr als 40 Jahren - ach genau weiß er es nicht mehr - lebt Lobsang nun schon im Kloster Reting in Nordtibet, dem traditionellen Stammsitz der Reting Rinpoches, demjenigen der die politischen Geschäfte des Dalai Lama bei seinem Tode übernehmen wird. Inmitten eines wunderschönen Wacholderwäldchens gelegen, welche so nur hier wachsen, ist das Reting Kloster ein Kleinod welches man mit dieser Atmosphäre und Lage so sicher kaum noch in Tibet findet... Nur wenige Mönche leben hier noch, die Zahl wird, aufgrund der Bedeutung des Klosters, Jahr für Jahr von der chinesischen Regierung limitiert.. Lobsang ist schon lange genug hier, er hat die Zerstörungen der Kulturrevolution gesehen, er hat den Wiederaufbau miterlebt und heute versucht er dem Lärm der Mobiltelefone der jungen Mönche aus dem Weg zu gehen. Er hat sein ganzes Leben, trotz der Irrungen und Wirrungen der Geschichte, dem Kloster gewidmet, auch wenn es nie zum Lama gereicht hat, so ist er glücklich mit diesem kargen, einfachen Leben. Er redet nicht mehr viel, erzählt wenig aus seinem Leben, das meiste erfährt der Fremde, der sich in diese einsame Ecke verirrt, von seinem Begleiter. Und so wird er nach diesem abendlichen Spaziergang in die Teeküche einkehren, wird sich in eine Ecke setzen und gekochten Kohl mit Thukpa-Nudeln essen, den Geschichten der Jungen lauschen und einen scheuen Blick auf die Fremden werfen, denkend an seine Kora, denkend an die Arbeit die es morgen wieder zu tun gibt, denkend an ein Leben ohne Höhepunkte - genügsam und zufrieden...

Reting Monastry, Ü Region, Tibet 2009

henry-fuchs

Fotograf:

Rubrik: Streetlife
Schlagwörter: Berge | Asien | China | Reportage | Religion | Buddhismus | Reisereportage | Mönch | Himalaya | Tibet | Reisedokumentation | Pilger | Lanschaft | Tibeter | Dach der Welt | stupa | Gebetsmühle | Reting Monastry | Ü Region
Aus der Serie: Tibet - Reise auf das Dach der Welt
Hochgeladen:
Aufrufe: 381
Größe: 990×664

Gerade eingeloggt

© stern.de 1995 - 2019