Lieber User,
für eine optimale Darstellung ist Javascript für diese Seite notwendig. Bitte aktiviere Javascript oder reduziere die Sicherheitseinstellungen deines Browsers.
Wasser Leserfoto Hamburg Studio Langzeitbelichtung Nebel Deutschland Schatten
- Einen Morgen an der UWE -
Bild vergrößern

- Einen Morgen an der UWE -

Vor einigen Tagen hatte ich ja bereits hier schon mal ein Bild im Quadrat von der UWE gezeigt. Nun kommt ein Querformat mit den dazugehörigen Pollern. Um dieses Motiv aufzunehmen sind wir in der Nacht losgefahren um rechtzeitig am Spot zu sein. Auf der Fahrt nach Blankenese mit dem Auto, sind wir durch die ersten Nebelbänke gefahren und wir freuten uns wie Bolle auf den vernebelten Spot an der UWE. Am Schiffsfrack angekommen, konnten wir unser Glück kaum fassen. Die Bedingungen waren so gut wie perfekt. Man muß halt auch mal Glück haben und es nicht mehr loslassen. Ich hatte es ja bereits beim ersten Bild erwähnt, aber da mir dieser Spot und Blankenese so gut gefällt, wiederhole ich mich hier gerne. Wer in der Nähe ist, sollte unbedingt mal dort einen Stopp einlegen und sich auch Zeit für einen Strandspaziergang nehmen.

Fotograf:

Rubrik: Still
Schlagwörter: Wasser | Leserfoto | Hamburg | Studio | Langzeitbelichtung | Nebel | Deutschland | Schatten | Schiff | Elbe | Fluß | Fotograf | foto | Europa | Stahl | Denkmal | Schild | Ebbe | Bild | Schifffahrt | quadrat | Wrack | eisen | Schrift | bilder | Zeichen | Poller | Schiffswrack | Untergang | Buchstaben | Fotos | Strömung | Blankenese | neblig | Frachter | Heck | Ruder | Daniel Hohlfeld | bohlen | Fotoatelier Berlin | Fotostudio Berlin | Uwe | gesunken | Flus
Hochgeladen:
Aufrufe: 3443
Größe: 3000×1687

Gerade eingeloggt

© stern.de 1995 - 2019