Lieber User,
für eine optimale Darstellung ist Javascript für diese Seite notwendig. Bitte aktiviere Javascript oder reduziere die Sicherheitseinstellungen deines Browsers.
Thailand Opfer Geisterhaus Rituale Opfergaben Opfergabe Ko Chan
TSC_23_03_02
Bild vergrößern

TSC_23_03_02

In Thailand sind Geisterhäuschen oder Geisterhäuser (san-phra-phuum oder Pi Baan) meist kleine, im Einzelfall jedoch auch bis zur Größe eines Einfamilienhauses reichende Schreine für Naturgeister. Es handelt sich hierbei um Reste des alten animistischen Glaubens, der heute vom Buddhismus geduldet wird. In den Geisterhäusern werden im allgemeinen regelmäßig Opfergaben deponiert. Die Bewohner der Geisterhäuschen erhalten so häufig Wasser und spätestens alle zwei Wochen werden den Geistern Obst, Reis, Süßigkeiten oder andere Gaben gereicht. Man kann die Geister auch anrufen, um sie für die Erfüllung eines Ereignisses zu bitten. Dies geschieht durch Anbeten und Beschwichtigen. Dabei sind unmittelbar zuvor irreguläre Gaben zu entrichten. Quelle: Wikipedia

Fotograf:

Rubrik: Still
Schlagwörter: Thailand | Opfer | Geisterhaus | Rituale | Opfergaben | Opfergabe | Ko Chan
Aus der Serie: Asien
Hochgeladen:
Aufrufe: 133
Größe: 707×1024

Gerade eingeloggt

© stern.de 1995 - 2019