Lieber User,
für eine optimale Darstellung ist Javascript für diese Seite notwendig. Bitte aktiviere Javascript oder reduziere die Sicherheitseinstellungen deines Browsers.
Köln Straße Straßenszene Puppenköpfe Silvesterfeuerwerk
Durchgeknallt
Bild vergrößern

Durchgeknallt

Der Vorhang für das Jahr 2015 ist gefallen. Böller, Kanonenschläge, Raketen, Batterie- und Verbundfeuerwerke hatten Silvester ihren großen Auftritt. Nun liegen sie auf Gehsteigen und Straßen herum (z.B. Köln/Stammheim) und werden irgendwann entsorgt werden. Vielleicht hatten ihre Besitzer einfach noch zuviel Geld und haben dieses Jahr in Deutschland wieder mehr als 130 Millionen Euro in den Sound von "Krieg und Terror" investiert. Möglicherweise knüpfen sie aber auch an alte Traditionen an, als Germanen brennende Holzräder bergab rollten um böse Geister zu vertreiben, als im Mittelalter zusätzlich mit Töpfen und Rasseln zum Jahreswechsel gelärmt wurde, später kamen Trompeten und Pauken hinzu und Jäger durften mit ihren Gewehren knallen. Ich habe gegen böse Geister und gegen Wotan zum Jahreswechsel keine Euro ausgegeben sondern werde diese eher bedürftigen Menschen spenden.

Fotograf:

Rubrik: Still
Schlagwörter: Köln | Straße | Straßenszene | Puppenköpfe | Silvesterfeuerwerk
Hochgeladen:
Aufrufe: 169
Größe: 1200×873 | Belichtungszeit: 1/400 s | ISO: 640 | Kamera: Canon EOS 7D Mark II

Gerade eingeloggt

© stern.de 1995 - 2019