Lieber User,
für eine optimale Darstellung ist Javascript für diese Seite notwendig. Bitte aktiviere Javascript oder reduziere die Sicherheitseinstellungen deines Browsers.
Ostsee Sportfoto Wettkampf Finale Atemberaubend Tricks Insel Fehmarn
Gina Bihn - beste deutsche Kiteboarderin
Bild vergrößern

Gina Bihn - beste deutsche Kiteboarderin

Die 29-jährige Gina Bihn aus Mönchengladbach, die jetzt in Spanien lebt, ist eine der beiden deutschen Wildcard-Teilnehmerinnen (vom Veranstalter oder Verband erteilte Berechtigung, an einem Turnier oder Wettkampf teilzunehmen, ohne die dafür geltende formelle Qualifikation zu erfüllen). Sie hat beim Finale der Kiteboarding World Tour am Südstrand der Ostsee-Insel Fehmarn den sechsten Platz belegt. Damit war sie die beste Deutsche im Wettbewerb. Im direkten Duell setzte sie sich gegen die deutsche Freestyle-Meisterin Sabrina Lutz durch und kam ins Viertelfinale. Dort scheiterte sie an der späteren Vize-Meisterin.

Bei den Frauen gewann die erst 13 Jahre alte Mikaili Sol. Die vierfache Jugend-Weltmeisterin aus Brasilien entschied das Final-Duell gegen die Nummer zwei der Welt, Hannah Whiteley aus Großbritannien, für sich.

Bei bis zu 32 Knoten Windgeschwindigkeit boten die besten Trendsportler der Welt atemberaubende Wettkämpfe in der Disziplin Air Games. Die Air Games verbinden alle Stilrichtungen des Twintip-Kitens. Rasante und blitzschnelle Freestyle-Tricks - wie: ausgehakt, Kiteloop, 360°, Handle Pass, Tailgrabs oder Board-Offs - sind ebenso zu sehen wie hohe und lange Luftfahrten. Board-Off-Sprünge in Kombination mit spektakulären Loops gehören ebenfalls zum Repertoire der Luft-Akrobaten. Der Board Off ist einer der spektakulärsten Basic Tricks beim Kiten. Er erfordert Geschick im Umgang mit dem Board und ein gutes Timing beim Springen. Insgesamt wurde ein Preisgeld in Höhe von 25.000 Euro ausgeschüttet.

Beim Finale der GKA Kiteboarding World Tour 2018 vom 24. - 28. August auf der Ostseeinsel Fehmarn, traten die besten Kiteboarder der Welt in der Disziplin Air Games gegeneinander an. Im finalen Wettkampf überzeugten die beiden Brasilianer Carlos Mario und die erst 13-jährige Mikaili Sol mit atemberaubenden Sprüngen und holten sich verdient ihre Weltmeistertitel. (Presseinfo: Kitesurf World Cup/Fotos: © Fred Rehberg)

Fotograf:

Rubrik: Sport
Schlagwörter: Ostsee | Sportfoto | Wettkampf | Finale | Atemberaubend | Tricks | Insel Fehmarn | GKA | Air Games | Kitesurferin | Kitesurf World Cup 2018 | airtime | Board Off | Kiteboarderin | Gina Bihn
Hochgeladen:
Aufrufe: 411
Größe: 1000×667

Gerade eingeloggt

© stern.de 1995 - 2019