Lieber User,
für eine optimale Darstellung ist Javascript für diese Seite notwendig. Bitte aktiviere Javascript oder reduziere die Sicherheitseinstellungen deines Browsers.
Myanmar Religion Buddhismus Burma Südostasien mönche Bagan Frisör
Novicen
Bild vergrößern

Novicen

Novizen...werden sie bald sein, die geschorenen Haare sind dabei Grundvoraussetzung. Man sieht sie überall in Asien, am meisten aber in Birma, wo jeder männliche Einwohner einmal im Leben, meistens in der Jugend oder im Kindesalter, dem Novizitat beitreten muss. Dort muss er, untergeordnet unter einem geistigen und religiösen Lehrer, den drei Gelübden stand halten: Armut, Keuschheit und Gehorsam. Es ist eine Art Prüfung für den "Neuling" in der er den Orden und das Leben im Kloster kennen lernen soll, Bildung vermittelt bekommt und selbst feststellen soll ob er den Anforderungen der drei Regeln stand halten kann. Er erlernt auch das Gebet und die Liturgie, das Schweigen, die Askese und verschiedenen Meditationsformen. Nur wenige verbleiben beim Leben im Kloster, der größte Teil kehrt nach wenigen Tagen, Wochen oder Monaten in den Schoß seiner Familie zurück, nicht ohne etwas für sein Leben gelernt zu haben. Und so ist es nicht nur der bildungs- und sozialpolitische Aspekt dieser Tradition - es ist auch eine pragmatische Art einem gewissen Wertekanon eine breite gesellschaftliche Basis zu verschaffen....
Gesehen hinter dem Ananda Tempel, Bagan, Burma 2007

Aus der Serie: Burma - Goldens Land in der Isolation
Fotograf:

Rubrik: Menschen
Schlagwörter: Myanmar | Religion | Buddhismus | Burma | Südostasien | mönche | Bagan | Frisör | Novize | Novizen und Mönche
Aus der Serie: Burma - Goldens Land in der Isolation
Hochgeladen:
Aufrufe: 825
Größe: 990×725

Gerade eingeloggt

© stern.de 1995 - 2019