Lieber User,
für eine optimale Darstellung ist Javascript für diese Seite notwendig. Bitte aktiviere Javascript oder reduziere die Sicherheitseinstellungen deines Browsers.
Makro Naturfotografie Makrofotografie Petra Berns Löwenzahn Blütenmakro Pflanzenfotografie
Wie kleine Sonnen - zu gewöhnlich?
Bild vergrößern

Wie kleine Sonnen - zu gewöhnlich?

Der Löwenzahn ist den meisten Menschen zu gewöhnlich, um ihn zu fotografieren. Und scheinbar auch, um die Schönheit der Blüten zu sehen. Er läuft unter Unkraut und wird für die meisten fotografisch erst interessant, wenn man die bekannten Pusteblumen sieht.

Wenn man sich eine Löwenzahnblüte - oder die drei hier - einmal bewusst und genau ansieht, dann bemerkt man erst einmal wie schön diese gelben Blüten sind.
Wie kleine Sonnen leuchten sie uns entgegen.

Ich weiß, dass der Löwenzahn sich erst dadurch so verbreitet hat, weil wir durch die Landwirtschaft fast alle Wiesen überdüngen. Viele Pflanzen vertragen das nicht, der Löwenzahn liebt es.

Da ich auf dem Land aufgewachsen bin, gab es bei uns früher übrigens Löwenzahnsalat.

Löwenzahnsalat ist sehr gesund. Er fördert Leber, Galle und dem Stoffwechsel und ist gleichzeitig Heilpflanzenanwendung und Delikatesse.

Löwenzahn heißt übrigens korrekt Gewöhnlicher Löwenzahn. Der lateinische Name ist Taraxacum sect. Ruderalia. Interessant ist vielleicht auch folgende Informaton. Die Wurzeln des Löwenzahns sind in der Regel 1 Meter lang und können in Ausnahmen bis zu 2 Meter lang werden..

Aus den Wurzeln hat man in der Kriegs- bzw. Nachkriegszeit den Zichorienkaffee gemacht.

Fotograf:

Rubrik: Makro
Schlagwörter: Makro | Naturfotografie | Makrofotografie | Petra Berns | Löwenzahn | Blütenmakro | Pflanzenfotografie | Löwenzahnblüte | Heilpflanze | Gewöhnlicher Löwenzahn | Löwenzahnblüten#
Aus der Serie: Blütenpracht
Hochgeladen:
Aufrufe: 176
Größe: 1519×851

Gerade eingeloggt

© stern.de 1995 - 2019