Lieber User,
für eine optimale Darstellung ist Javascript für diese Seite notwendig. Bitte aktiviere Javascript oder reduziere die Sicherheitseinstellungen deines Browsers.
Gi - Eifersucht GI - Eifersucht Kreativ
GI - Eifersucht
Bild vergrößern

GI - Eifersucht

Eifersucht ist eine Leidenschaft, die mit Eifer sucht, was Leiden schafft.

Friedrich Ernst Daniel Schleiermacher
deutscher Philosoph und Theologe

Der Begriff der Eifersucht trägt in seinem indogermanischen Wortstamm schon in etwas sich, was wir auch tatsächlich fühlen: Nämlich etwas Herbes, Bitteres, das zur Sucht/Seuche, Krankheit wird. Hier wird eine schmerzhafte Emotion beschrieben, die sich vor allem dann ereignet, wenn der Eifersüchtige in ungenügendem Maße Liebe, Respekt oder Zuneigung von seinen Mitmenschen erfährt. Auch mangelt es ihm offensichtlich an Anerkennung, die ihm zeigt, wie sehr man ihn wertschätzt.
...
Konkrete Gründe für Eifersucht kann es viele geben. Häufig jedoch liegt die Problematik in einem selbst. Da dies aber einen ehrlichen Erkenntnisakt braucht, den nicht jeder Mensch aufbringen mag und kann, "bastelt" sich so manch ein Eifersüchtige gern Pseudogründe zusammen, die sein Gefühl sanktionieren sollen. Er sieht Gefahren, wo keine sind oder behauptet sie zwanghaft und verschärft damit seine eigene Lage. Der "Feind" wird zumeist im Partner oder einem anderen nahestehenden Menschen geortet, statt in sich selbst.

Christa Schyboll (aus gutzitiert.de)

Aus diesem Grund finde ich ein eingekettetes Herz als ein gutes Symbol für Eifersucht, von der ich mich übrigens auch nicht freisprechen kann.

An dieser Stelle ein besonderer Dank an hady für das spannende Thema und die Ausrichtung dieser GI

Fotograf:

Rubrik: Kreativ
Schlagwörter: Gi - Eifersucht
Aus der Serie: GI - Gemeinsame Interpretation
Hochgeladen:
Aufrufe: 4962
Größe: 1300×867

Gerade eingeloggt

© stern.de 1995 - 2019