Lieber User,
für eine optimale Darstellung ist Javascript für diese Seite notwendig. Bitte aktiviere Javascript oder reduziere die Sicherheitseinstellungen deines Browsers.
Blume Gelb Kirche dunkel gold historisch Schlamm altar
Das Gold von morgen …
Bild verkleinern

Das Gold von morgen …

Inspiriert zu dieser Arbeit wurde ich durch ein Lied von Alexa Feser: »Das Gold von morgen«.

Der Refrain lautet:

Wenn dich das Leben wieder niederstreckt
und du liegst mit dem Gesicht im Dreck, fang an zu graben.
Denn dort ist es verborgen, genau da findest du das Gold von morgen.

Manchmal braucht es viel scheinbaren Dreck, damit dann etwas Neues, nicht Geahntes erblühen und das eigene Leben bereichern kann. In der Rückschau wird dann erst ersichtlich, dass der Dreck, der Schlamm notwendig hierfür war.


Zur Entstehung:

Die Kirche habe ich in den Pyrenäen fotografiert. Den Schlamm habe ich an der Nordsee selber aus Sand und Schlamm modelliert und in der richtigen Perspektive fotografiert. Die gelbe Blume ist aus unserem Garten.

Alles zusammen habe ich dann zu der hier abgebildeten Collage zusammengebaut. Die Idee hatte ich vorab als Bleistiftskizze gezeichnet. Von dieser Skizze bis zu der fertigen Arbeit vergingen ungefähr 3 Jahre.

Naja, manchmal dauert es halt von der Idee bis zur Realisierung etwas länger als ursprünglich gedacht – So what!

Fotograf:

Rubrik: Kreativ
Schlagwörter: Blume | Gelb | Kirche | dunkel | gold | historisch | Schlamm | altar | Aussage | Haufen | Mythisch
Hochgeladen:
Aufrufe: 906
Größe: 1300×1040

Gerade eingeloggt

© stern.de 1995 - 2019