Lieber User,
für eine optimale Darstellung ist Javascript für diese Seite notwendig. Bitte aktiviere Javascript oder reduziere die Sicherheitseinstellungen deines Browsers.
Berlin Menschen Leserfoto Deutschland Fotografie Kunst Trauer Angst
Flucht ins Licht
Bild vergrößern

Flucht ins Licht

Das Bild bezieht sich auf eine Tragödie die in Berlin im am 19. Dezember 2016 geschah.
Als ein Terrorist einen Laster in eine Menschenmenge fuhr, am Breitscheidplatz.

Das Bild steht für das automatisierte Verhalten, dem Geschehen den Rücken zuzukehren um das Leben weiter zu führen. Die zwei roten Lichter wirken wie zwei bedrohliche Teufelsaugen die, die Menschen (Frau und Man) ansteuern. die reflection dieser (Lichter) Augen wirken auf dem Boden wo wir (Man und Frau) laufen wie Blutspuren. All die Lichter stehen für das Verhalten resultierend aus dem Geschehen ( Angst, Hilflosigkeit, Hass, Teilung, Unverständnis, Bedrohlichkeit, etc.).
Auch wen wir dem, den Rücken zukehren werden diese Lichter (Gefühle und Verhalten) auf unseren Schultern lasten und uns nie loslassen und eine dunkle Wolke über die Menschen legen.

Egal wie stark es regnet die reflection der Lichter die hinter uns strahlen werden nie weg gespült werden.

Die menschen werden durch die selbsterschaffenen Lichter (Angst, Hass, etc.) in dunkle Schatten verwandelt. nicht fähig sich umzudrehen und sich dem zu stellen um sie ausschalten zu können.

das Bild beinhaltet weitere Szenen und details die auf relevante Themen abzielen.

Fotograf:

Rubrik: Kreativ
Schlagwörter: Berlin | Menschen | Leserfoto | Deutschland | Fotografie | Kunst | Trauer | Angst | Krieg | Inszenierung | Gesellschaft | Terror | Kudamm | Hass | Breitscheidplatz | Isis | Attentat | Tragödie | 16dezember2016
Hochgeladen:
Aufrufe: 266
Größe: 3820×3310 | Blende: f/3,5 | Brennweite: 8,6 mm | Belichtungszeit: 1/50 s | ISO: 800 | Kamera: DSC-HX400V | Zeitpunkt: 8.02.2016

Gerade eingeloggt

© stern.de 1995 - 2019