Lieber User,
für eine optimale Darstellung ist Javascript für diese Seite notwendig. Bitte aktiviere Javascript oder reduziere die Sicherheitseinstellungen deines Browsers.
Galataturm Istanbul Architektur
Galataturm in Istanbul
Bild vergrößern

Galataturm in Istanbul

Der Galataturm war das Nordende und die Hauptbastion der genuesischen Siedlung Galata und wurde 1348-49 als Christus-Turm errichtet. Nach der Eroberung Istanbuls durch die Osmanen im Jahre 1453 wurde der Turm teilweise zerstört, aber bald wiederhergestellt. Weitere Beschädigungen geschahen durch Erdbeben im Jahre 1509 und durch Brände in den Jahren 1794 und 1831. Im Jahre 1638 flog Hezarfen Ahmed Çelebi von ihm über den Bosporus.

Das Gebäude, das 48 m über dem Meeresspiegel liegt, misst bis zu seiner kegelförmigen Spitze 67 m und dominiert das Nordufer des Goldenen Hornes. Ab dem 16. Jahrhundert diente er als Wachturm, gegen Ende des Osmanischen Reichs als Feuerwache, eine Funktion, die er bis in die 1960er Jahre innehatte. Später wurde der Galataturm privatisiert, renoviert und für den Tourismus geöffnet.

Fotograf:

Rubrik: Architektur
Es wurden keine Schlagwörter vergeben.
Hochgeladen:
Aufrufe: 45
Größe: 894×1200

Gerade eingeloggt

© stern.de 1995 - 2019