Lieber User,
für eine optimale Darstellung ist Javascript für diese Seite notwendig. Bitte aktiviere Javascript oder reduziere die Sicherheitseinstellungen deines Browsers.
burgruine Burgruine Homburg Gössenheim
Die Homburg bei Gössenheim
Bild vergrößern

Die Homburg bei Gössenheim

Die schönsten Flecken in und um Aschaffenburg
Die zweitgrößte Burgruine Deutschlands
Die Homburg ist eine der mächtigsten Burgruinen in Deutschland. Bei einem Besuch der historischen Gemäuer begegnet Dir eine einzigartige Symbiose von denkmalgeschützten Mauern und Gebäudeteilen sowie einem der letzten Steppenheidegebiete Unterfrankens.
Die Höhenburg wurde in den frühen 1170er Jahren durch die Würzburger Ministeriale, die Herren von Hohenberg aus Adelsberg, erbaut. Aus der Frühgotik (um 1235) stammt die Vorburg mit dem Zwinger, der ab 1470 Erweiterungen bekam.
Die Burg wurde über die Jahrhunderte übrigens nie bezwungen, selbst den Bauernkrieg von 1525 überstand sie unversehrt. Jedoch verwüstete im Jahre 1680 ein verheerender Brand das Herrenhaus, wonach der allmähliche Verfall der Gebäude begann. Quelle:Spessart-erleben.de

D75_4606

Fotograf:

Rubrik: Architektur
Schlagwörter: burgruine | Burgruine Homburg | Gössenheim
Aus der Serie: Die schönsten Flecken in und um Aschaffenburg
Hochgeladen:
Aufrufe: 42
Größe: 2000×1335 | Blende: f/9,0 | Brennweite: 28 mm | Belichtungszeit: 1/320 s | ISO: 200 | Kamera: NIKON D750 | Zeitpunkt: 19.05.2019

Gerade eingeloggt

© stern.de 1995 - 2019