Lieber User,
für eine optimale Darstellung ist Javascript für diese Seite notwendig. Bitte aktiviere Javascript oder reduziere die Sicherheitseinstellungen deines Browsers.
Berlin Wohnhaus Wohnen Stadt Gecekondu berlin kreuzberg Laube
Gecekondu (DSC21563-02)
Bild vergrößern

Gecekondu (DSC21563-02)

Das Gecekondu am Bethaniendamm, Berlin. Gecekondus werden in der Türkei meist über Nacht gebaute, illegale Häuser genannt, in denen Menschen aus den ländlichen Regionen Unterkunft finden.Der Erbauer dieses Hauses am Bethaniendamm heißt Osman Kalin, ein gebürtiger Türke mit langem, weißem Bart. 1982 hatte er begonnen, auf dem Niemandsland zwischen Mauer und West-Berlin sein Gemüse zu ziehen und Schicht für Schicht eine Laube aufzubauen. Kurz nach dem Mauerfall übergaben DDR-Grenzpolizisten Kalin ein amtliches Dokument, in dem sie erklären, dieses Land sei ihm übereignet worden. Rechtlichen Bestand hat das Papier nicht, aber bis heute wird das Gecekondu von den Behörden geduldet (Zitat Tagesspiegel Archiv).

Fotograf:

Rubrik: Architektur
Schlagwörter: Berlin | Wohnhaus | Wohnen in der Stadt | Gecekondu | berlin kreuzberg | Laube
Aus der Serie: Berlin
Hochgeladen:
Aufrufe: 545
Größe: 1024×635

Gerade eingeloggt

© stern.de 1995 - 2019